Profanierung der Pfarrkirche Maria Hilf

Am 21. Januar 2017 wurde die Pfarrkirche Maria-Hilf in einem feierlichen Gottesdienst durch Weihbischof Jörg Michael Peters profaniert. Er erinnerte in seiner Predigt daran, dass zwar jetzt der Abschied von der großen Pfarrkirche gekommen sei, aber Gott sich nicht an einem bestimmten Ort fest-machen lasse. „Er ist bei allen“ so Weihbischof Peters und Pfarrer Condé gab in seiner Ansprache zu bedenken, dass es tröstlich sei, dass durch den Erhalt der denkmalgeschützten Ka-pelle auch in naher Zukunft Menschen hier Gemeinschaft feiern können und Gott nicht aus Oberlützel verschwinden wird.Am Ende des Gottesdienstes verlas Pfarrer Condé das Profanie-rungsdekret unseres Bischofs Dr. Stephan Ackermann. Danach wurde das Allerheiligste in die Maria-Hilf-Kapelle gebracht. Im Anschluss an diesen letzten Gottesdienst konnten die Gottes-dienstbesucher noch Kerzen entzünden und im Altarraum auf-stellen, um ihre Bitten, Sorgen und Ängste oder einen Dank für das in der Kirche Erlebte vor Gott zu tragen. Danach bestand die Möglichkeit den kalten Temperaturen in der Kirche mit einem Glühwein oder heißen Tee zu trotzen und dabei miteinander ins Gespräch zu kommen. Schön, dass so viele Menschen ge-blieben sind!Bevor jedoch der letzte Gottesdienst in der Pfarrkirche gefeiert wurde, haben über 100 Menschen in und aus Lützel die Ge-legenheit genutzt, bei einem Abschiedscafé am Nachmittag im Pfarrheim Erinnerungen auszutauschen und Abschied zu nehmen. Diese unerwartet große Resonanz hat uns sehr gefreut!

Hans Werner Seul moderierte durch das Programm. Er erinnerte in seinem Vortrag an die Geschichte von Maria-Hilf und gab einige Anekdoten zum Besten. Untermalt wurde dies mit Fotos, die uns von Herrn Günter Dillenburger aus Lützel zur Verfügung gestellt wurden und die Herr Hartmann, ein ehemaliger Lützeler, technisch aufbereitet und gezeigt hat. Ihnen allen ein herzliches Dankeschön!Danken möchten wir auch allen, die an der Vorbereitung und Durchführung des Abschiedscafé’s beteiligt waren. Es wurden Tische und Stühle geschleppt, eingekauft, eingedeckt und dekoriert, Kuchen gebacken, Kaffee gekocht, gespült und wieder aufgeräumt...Nur durch die tatkräftige Unterstützung so vieler Helfer konnte der Nachmittag gelingen! Herzlichen Dank dafür!