Das grundlegende Sakrament für jeden Christen

Die Taufe

Was ist Taufe

Die Taufe ist das erste und grundlegende Sakrament für den Christen. Zusammen  mit  Firmung und Eucharistie gehört die im Namen des dreifaltigen Gottes gefeierte Taufe zu den Sakramenten der Einführung in die Kirche.War im Anfang der Kirche die Erwachsenentaufe die Regel, so ist es heute die Kindertaufe.  Bei der Kindertaufe bekennen sich die Eltern der Kinder zu dem Gott, von dem die Bibel erzählt: zu einem Gott, der  die Schreie der Unterdrückten hört und sie in die Freiheit führt, der in Jesus Christus begegnet -in seinem Leben, seinem Tod und seiner Auferweckung - und  der überall da und immer dann wirksam ist, wo Menschen zum Leben  befreit werden. Die Taufe ist das Zeichen der Zugehörigkeit zu diesem Gott und zur Gemeinschaft aller Christen. Und Eltern, die ihr Kind taufen lassen, möchten es mit hinein nehmen in den Glauben, den sie für sich selbst gewählt haben.Eine gültig gespendete Taufe kann nicht wiederholt und nicht widerrufen werden.  

Taufpaten 

sind Wegbegleiter der Täuflinge, die mit ihnen gemeinsam nach Wegen suchen, den Glauben an den befreienden und lebensspendenden Gott zu leben. Taufpaten müssen deshalb selbst getauft und gefirmt sein. Patenbescheinigungen stellt die Pfarrei aus, in der der Pate wohnt.

Neben dem Paten gibt es die Möglichkeit, Taufzeugen zu benennen und ins Taufbuch eintragen zu lassen. Taufzeugen sind Katholiken, die nicht gefirmt sind, das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben oder Angehörige anderer christlicher Konfessionen.
Ein aus der Kirche Ausgetretener oder ein Nichtchrist kann weder das Patenamt übernehmen noch als Taufzeuge benannt werden. 

Was und wozu Taufgespräche

Vor der Taufe werden die Eltern der Täuflinge zu einem Taufgespräch eingeladen mit den Themen: Warum Taufe? - Was Christ Sein heißt  - Die Tauffeier.Das Taufgespräch im Kreis von Eltern, Paten, Katechetinnen und SeelsorgerInnen will Gelegenheit geben, sich ehrlich mit dem Thema Taufe auseinander zu setzen, mit dem, was der christliche Glaube für uns und unsere Kinder bedeuten kann. 

Tauftermine und Taufanmeldung

Die Taufe kann in der Regel am dritten Sonntag im Monat stattfinden:

entweder sonntags im Rahmen der Messe in einer der vier Pfarrkirchen oder nachmittags um 14.30 Uhr. Der Nachmittagstermin ist allerdings jeweils nur in einer unserer vier Pfarrkirchen.

Die aktuellen Tauftermine erfahren sie im zentralen Pfarrbüro.

Die Taufgespräche sind in der Regel den Samstag ein oder zwei Wochen vor der Taufe jeweils von 14.00 Uhr – Ende ca. 16.00 Uhr.  

Die Taufanmeldung sollte im Pfarrbüro vor dem Taufgespräch erfolgen. Dabei ist Folgendes mitzubringen:

- Geburtsbescheinigung für religiöse Zwecke oder Abstammungsurkunde,

- das Stammbuch (falls vorhanden) zum Eintrag nach der Taufe.

Ansprechpartnerin für Taufe aus dem Seelsorge-Team ist Gemeindereferentin Susanne Schneider